Nächtlicher Lärm aufgrund von Bauarbeiten in der Piemontstraße in Mörfelden-Walldorf bis Sonntag, 7. Januar 2024

Für eine leistungsfähige und attraktive Infrastruktur entlang der rund 70 Kilometer langen Strecke zwischen Frankfurt und Mannheim bündelt die Deutsche Bahn (DB) 2024 alle geplanten Baumaßnahmen der kommenden Jahre zu einer Generalsanierung. Diese findet im zweiten Halbjahr innerhalb von fünf Monaten statt. Bereits in den ersten drei Januarwochen ist eine Sperrpause für vorbereitende Arbeiten angesetzt. Wir bauen in dieser Zeit entlang der Strecke insbesondere die Gründungen für Lärmschutzwände, erneuern oder tauschen Weichen und erledigen Arbeiten an Oberleitungen.

In der Piemontstraße in Mörfelden-Walldorf gründen wir noch bis voraussichtlich Sonntag, 7. Januar 2024 die neue Lärmschutzwand. Um den Verkehr auf der Straße nicht zu sehr einzuschränken, finde diese Arbeiten in der Nacht statt.

Aufgrund der besonderen Beschaffenheit des Untergrundes ist es notwendig, bei den Arbeiten u.a. Bagger und Rammen einzusetzen.

Das bedeutet leider, dass es in dem oben genannten Zeitraum zu Geräuschentwicklung und Baulärm kommt. Wir bemühen uns, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen so gering wie möglich zu halten. Trotz allem lassen sich Beeinträchtigungen und Veränderungen im Bauablauf nicht ausschließen. Dafür bitten wir um Entschuldigung. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie im oben genannten Zeitraum in einem Hotel im Umkreis übernachten. Wir erstatten Ihnen die Kosten. Falls Sie daran Interesse haben, melden Sie sich bitte einfach kurz bei uns (riedbahn@deutschebahn.com).

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Zurück