Infopunkt zur Generalsanierung der Riedbahn in Gernsheim öffnet am 16. Juli

Am 15. Juli um 23 Uhr beginnt die Deutsche Bahn (DB) mit der Generalsanierung der Riedbahn. Um Anwohnende und Fahrgäste frühzeitig und umfassend über das Infrastrukturprogramm sowie den Ersatzverkehr während der fünfmonatigen Bauphase zu informieren, hat die DB in den letzten Wochen die Menschen an der Strecke unter anderem direkt angeschrieben, Newsletter versandt sowie zahlreiche Aushänge und Wegeleitungen angebracht. Bis zum 3. Juli war das Infomobil unterwegs und hat in allen Kommunen entlang der Riedbahn Station gemacht. Für den weiteren persönlichen Kontakt und Austausch hat die DB eine neue Anlaufstelle eingerichtet. Der Infopunkt Riedbahn ist in den Räumen eines ehemaligen Ladengeschäfts (Riedstraße 1, 64579 Gernsheim) untergebracht und wird mit Start der Generalsanierung ab dem 16. Juli allen Interessierten dienstags und donnerstags jeweils von 10 bis 16 Uhr offenstehen.

Bilanz zur Tour des Infomobils

Vom 17. Juni bis zum 3. Juli war die DB bereits mit dem Infomobil an zwölf Stationen entlang der Riedbahn unterwegs. Los ging es am Standort Bürstadt, den Abschluss machte am gestrigen Mittwoch Riedstadt-Goddelau. Das Angebot der DB zum persönlichen Austausch jeweils von 14 bis 19 Uhr wurde sehr gut angenommen. Weit über 1.200 Anwohnende und Interessierte kamen vorbei und ließen sich persönlich beraten und informieren. Dabei standen Expert:innen von der Infrastruktur ebenso für Gespräche und die Beratung zur Verfügung wie Mitarbeitende vom Regional- und Busersatzverkehr oder den Personenbahnhöfen.

Das Riedbahn-Team vor Ort: DB-Infomobil in Mannheim-Waldhof

Mehr Infos und eine Übersicht der am häufigsten gestellten Fragen finden Sie in unserer Pressemeldung.

Fotos: Deutsche Bahn AG

Zurück